33. Paul Hofhaimer Tage 2019


EDITORIAL  I  PROGRAMMÜBERSICHT  PREISINFOS  I  VERANSTALTUNGSORTE  I  PAUL HOFHAIMER  I  ENGLISH SUMMARY ZITATE-STATEMENTS-DANKSAGUNGEN


E D I T O R I A L

Wie jedes Jahr versuchen wir darauf aufmerksam zu machen, dass Kunst und Kultur keine Privilegien der großen Städte sind. Mehr denn je, zeigt unsere Festival-Planung: international gefragte Musikerinnen und Musiker sind gerne bei uns zu Gast. Und jedes Jahr wieder bieten wir ›Neuentdeckungen‹ und stellen junge, außergewöhnliche Talente vor.

Hannes Raffaseder, treuer und uns sehr verbundener Festivalgast, präsentiert dieses Jahr in einer Uraufführung das Klangtheater ›vom Wind. bewegt‹. Zentraler Ausgangspunkt ist die Windrad-Installation von Anna Rubin am Margarete Schütte-Lihotzky-Platz. In leisen Momenten hört man die vielfältigen, unterschiedlichsten feinen Geräusche, Töne und Bewegungen. Bei Wind entsteht zuweilen das Gefühl, auf der Kommandobrücke eines großen Segelschiffes zu stehen. Musik schafft Bilder, lässt Gefühle entstehen und ermöglicht das Eintauchen in neue, unbekannte Welten.

Viele der großen, bedeutenden Chor-Orchesterwerke (von Mozart, Haydn, Mendelssohn, Schubert, Beethoven, Rossini u. w.) wurden in den vergangenen 21 Jahren vom Hofhaimer-Chor aufgeführt. Heuer gestatten wir uns eine kreative Pause und haben die Programmierung etwas anders gewichtet. Neue und unkonventionelle Töne stehen im Vordergrund. Hin und wieder eine Veränderung ermöglicht eine andere Sichtweise und andere Erfahrungen. Spannende Hör-Erlebnisse sind auf jeden Fall garantiert!

Mit den Paul-Hofhaimer-Tagen bringen wir Urbanität nach Radstadt und verbinden diese mit der Vielfalt an regionaler kultureller Qualität vor Ort.
Wir freuen uns auf spannende Konzerterlebnisse und Festival-Tage!

Elisabeth Schneider & das Team des Kulturvereines Das Zentrum 



P R O G R A M M Ü B E R S I C H T

Freitag, 24. Mai 2019, 18.00 – 21.00 Uhr, Schloss Höch, Flachau
Samstag, 25. Mai 2019, 10.00 – 13.00 & 15.00 – 18.00 Uhr, Schloss Höch, Flachau
VOKALWERKSTATT mit Eva KÖNIGER – »VOM KÖRPERRAUM ZUM KLANGRAUM« AUSGEBUCHT !!
Workshop-Beitrag: 45,00 / Schüler- und Studentinnen: 25,00 – Beschränkte Teilnehmerzahl, Anmeldung erforderlich !

Dienstag, 28. Mai 2019, 19.00 Uhr, Stadtpfarrkirche, Radstadt
KONZERT – ORGEL .19 – Junge Talente aus dem Musikum Radstadt/Altenmarkt
Eintritt: frei

Donnerstag, 30. Mai 2019, 19.00 Uhr, Produktionshalle k-tec, Radstadt
ERÖFFNUNG Hubert von Goisern
KONZERT – DONAUWELLENREITER & Helmut JASBAR, Gitarre
Eintritt: Kat. A: 30,00 / *26,00 – Kat. B: 27,00 / *23,00 / Musikum-Card: 5,00

Freitag, 31. Mai 2019, 18.00 Uhr, Zeughaus am Turm, Radstadt
LESUNG & MUSIK – Julia GSCHNITZER & Biliana TZINLIKOVA, Klavier – »Frauen – meine Kunst lass ich nicht liegen«
Eintritt: 20,00 / *17,00 / Musikum-Card frei

Freitag, 31. Mai 2019, 21.00 Uhr, Zeughaus am Turm, Radstadt
KLANGTHEATER »vom Wind. bewegt« – Auftragswerk der 33. Paul Hofhaimer Tage
Hannes RAFFASEDER, Andrea WINKLER & a_bcd_KÜNSTLERKOLLEKTIV
Eintritt: frei

Samstag, 1. Juni 2019, 16.00 Uhr, Schloss Höch, Flachau
KONZERT – MOSER TRIO  Sarah, Florian & Lukas MOSER
Eintritt: 20,00 / *17,00 / Musikum-Card frei

Samstag, 1. Juni 2019, 18.00 Uhr, Schloss Höch, Flachau
LESUNG & GESPRÄCH – Andrea WINKLER ›Die Frau an meiner Schulter‹ Moderation: Helmut JASBAR
Eintritt: frei

Samstag, 1. Juni 2019, 20.00 Uhr, Produktionshalle k-tec, Radstadt
KONZERT – STUBENBLUES mit Willi RESETARITS ›Spuren + Artmann‹
Eintritt: Kat. A: 30,00 / *26,00 – Kat. B: 27,00 / *23,00 / Musikum-Card: 5,00

Sonntag, 2. Juni 2019, 11.00 Uhr, Zeughaus am Turm, Radstadt
MATINEE –  MINETTI QUARTETT  Haydn, Schostakowitsch, Dvořák
Eintritt: 20,00 / *17,00 / Musikum-Card frei

Sonntag, 2. Juni 2019, 15.00 Uhr, Gasthof Stegerbräu, Radstadt
WIRTSHAUS-MUSIK – HIRSCH FISCH – Dialekt-Country-Pop
Programmänderung wegen Erkrankung eines Musikers
BLAA-ALM-TRIO aus Altaussee in traditioneller Besetzung mit Geige, Harmonika und Bassgeige, Leitung: Toni Burger
Eintritt frei



P R E I S I N F O S

 * Preise:
Mitglieder Kulturkreis Das Zentrum Radstadt, Ö1-Clubmitglieder
50%-Ermäßigung für:
● Jahreskarte Kulturkreis Das Zentrum, Kinder/Jugendliche über 6–18 Jahre, Studentinnen, Zivil- und Präsenzdienerinnen (Ausweis erforderlich).
● Musikum-Card: Eintritt 5,- Euro oder freier Eintritt!
● Eintritt frei für Kinder bis 6 Jahre!
● Freie Platzwahl zu allen Veranstaltungen!  Ausgenommen: Produktionshalle k-tec, Kategorie A

HOFHAIMER-ABO Drei Konzerte freier Wahl um 70,- Euro
HOFHAIMER-TOTAL Alle Konzerte um 95,- Euro
(Kategorie je nach Verfügbarkeit, grundsätzlich aber Kategorie A)

FESTIVAL-PAUSCHALE ab 215,- Euro
3 oder 4x Übernachtung inkl. Halbpension mit ›Dine around‹ und 5 Konzertkarten freier Wahl
Information /Buchung: Tourismusbüro Radstadt · Telefon: +43-64 52-74 72
eMail: info@radstadt.com · www.radstadt.com/hofhaimer

Verkaufsstellen:
Tourismusbüro Radstadt: Montag–Freitag: 9–12 Uhr und 14–18 Uhr Telefon: +43-64 52-74 72
Kulturkreis Das Zentrum Radstadt: Telefon: +43-64 52-71 50, office@daszentrum.at,  mittels Bestellformular,  an der Abendkasse.



V E R A N S T A L T U N G S O R T E

Zeughaus am Turm – Radstadt, Margarete Schütte-Lihotzky Platz 1
Produktionshalle Fa. k-tec – Radstadt, Simonystraße 22
Stadtpfarrkirche – Radstadt, Karl Berg Gasse
Gasthaus Stegerbräu – Radstadt, Schernbergstraße 14
Schloß Höch – Flachau/Reitdorf, Höchweg 1



P A U L    H O F H A I M E R   (1459-1537)

paulhofhaimerDER ORGANIST DES KAISERS
Paul Hofhaimer wurde am 25. Jänner 1459 als Angehöriger einer angesehen Organisten-Familie in Radstadt geboren. 1490 wird er Kaiser Maximilians Hoforganist in Innsbruck. Der Kaiser machte ihn 1515 zum Ritter, Albrecht Dürer hat ihn porträtiert.
Nach dem Tod des Kaisers wurde er von Erzbischof Matthäus Lang nach Salzburg berufen. Paul Hofhaimer war der bedeutendste Organist seiner Zeit, seine zahlreichen Schüler wurden Paulomimen genannt.
1537 starb er in Salzburg und fand auf dem Friedhof Sankt Peter seine letzte Ruhestätte.

Radstadt ist ein uralter Musikboden
Monarcha organistorum hat man ihn genannt – ihn, den ersten salzburgischen und zugleich österreichischen Komponisten europäischer Geltung. Er stammt aus Radstadt, dem malerischen, turmbewährten Städtchen am Fuße des seit Römerzeiten befahrenen Tauernweges gegen Süden.‹ (Cesar Bresgen)



E N G L I S H   S U M M A R Y

33rd Paul Hofhaimer days Radstadt – Flachau

FESTIVAL OF EARLY MUSIC AND NEW SOUNDS

. . . . . . . coming soon
.



Z I T A T E  /  S T A T E M E N T S  /  D A N K S A G U N G E N

›Wir fühlen uns wie die Kaiser Roms, wurden in den Himmel gehoben, wie die Gladiatoren im Colosseum und fanden ein Publikum vor, dass das Amphitheater erbeben ließ‹
MARTIN GRUBINGER mit STRINGS & PERCUSSION, Jänner 2003

›Es war sooo schön! Jupitersymphonie, Philip Glass Violinkonzert & 7. Beethoven – ein Spitzenprogramm in einer coolen Halle mit erstklassigen Gastgebern / Organisatoren‹
LISI FUCHS, PHILHARMONIE SALZBURG, Juni 2006

›Erfüllt von Musik und den Eindrücken des Festivals bin ich nach Wien zurückgekehrt. Ihr habt Großartiges geleistet, ich durfte ein Teil davon sein. Danke dass ihr mich eingeladen und mir diesen wundervollen Text anvertraut habt‹
HEILWIG PFANZELTER, Mai 2014

›Beim Komponieren und beim Hören von »Der Stein, der Wind, das Wasser, die Erde« sind auch viele Erinnerungen an die verschiedenen hier realisierten Projekte wach geworden…  Ich bedanke mich für die professionelle und qualitativ hochwertige Arbeit für Kunst und Kultur, die für uns alle in einigen Punkten immer schwieriger, aber ganz sicher immer wichtiger wird. Ich hoffe, ich war nicht zum letzten Mal hier‹
HANNES RAFFASEDER, Juni 2016

›Wir sind zum ersten Mal hier und begeistert von der Atmosphäre‹
TRIO ALBA, Juni 2016

›Ich verdanke euch nicht nur die erste Eröffnungsrede meines Lebens, sondern auch 60 luxuriöse Stunden voller Musik, Ausspannen und Sonne. Eure Arbeit ist beeindruckend und das Programm der 30. Paul Hofhaimer Tage voll geglückt‹
ALBERT HOSP, Juni 2016

›Wahrscheinlich ist es euch nicht klar, wie wertvoll für uns die nun schon jahrelange Zusammenarbeit ist. Danke dafür, danke für euren Einsatz um die »Neuen Töne« und euer Interesse an unserem Tun‹
JOHANNES HIEMETSBERGER & COMPANY OF MUSIC, Juni 2016

›Die Freude hält ein ganzes Jahr‹
HELMUT JASBAR, Mai 2017

›Herrliches Wetter, herrliches Ambiente, herrliches Publikum, herrliches Konzert! Wir haben es sehr genossen!‹
MATTHIAS HELM & DUO HASARD, Mai 2017

›Ihr Lieben, ihr wisst gar nicht, was es mir bedeutet, nach drei Jahren wieder bei euch Gast zu sein. Ich genieße spielend, hörend und staunend phantastische Tage!‹
MARTIN RICCABONA, Mai 2017

›KREIS.LAUF – Es war schön, wieder hier gewesen zu sein. Ein ganz besonderer »Kreislauf« den ich in vieler Hinsicht sehr schätze! D-A-(NK)-E, das zentrale Motiv im 2. und vor allem im 3. Satz meines Streichquartettes gilt euch in ganz besonderem Maß.‹
HANNES RAFFASEDER, Juni 2018

›Mit großem Dank was ihr in Radstadt verwirklicht und ganz persönlich für die schönen Möglichkeiten die ihr mir geschenkt habt.‹
BRITA STEINWENDTNER, Juni 2018


IMPRESSUM:
Festivalleitung: Elisabeth Schneider           Künstlerische Beratung: Helmut Jasbar
Mitarbeit: Marianne Ellmer, Michael Habersatter, Sepp Schneider, Gisela Shipard, Clara Schneider

Programmänderungen vorbehalten! – Für Unfälle wird nicht gehaftet!