« Alle Veranstaltungen

Film & Gespräch Fokus:Kindheit

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden

Montag 16. März 19:0022:00

Veranstaltung Navigation

systemsprenger

Systemsprenger (DE 2019) X Abgesagt X

–  –  –  ABGESAGT  –  –  –  Der Vorstand des Kulturvereines hat beschlossen, alle Veranstaltungen bis 13. April 2020 (Ostermontag) abzusagen. Damit wollen wir einen Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern. Wir danken für das Verständnis und freuen uns auf eine lebendige Zeit „danach“.

Logo_FokusKindheit

Gespräch & Diskussion mit
Barbara Frauendorff – Regionalleiterin Kinder- und Jugendanwaltschaft Innergebirg
Dir. Cornelia Steinmüller – ASO Radstadt
Kurt Lackner – Fachbereichsleitung Rettet das Kind

SYSTEMSPRENGER
DE 2019, Regie/Buch: Nora Fingscheidt; 118 Min., OdF; mit: Helena Zengel, Albrecht Schuch, Gabriela Maria Schmeide, Lisa Hagmeister u.a.
Berlinale 2019 – Silberner Bär, Publikumspreis, Leserjury der Berliner Morgenpost

Pflegefamilie, Wohngruppe, Sonderschule: egal, wo Benni hinkommt, sie fliegt sofort wieder raus. Die Ungestüm Neunjährige ist das, was man im Jugendamt einen „Systemsprenger“ nennt. Dabei will Benni nur eines: Liebe, Geborgenheit und wieder bei ihrer Mutter wohnen! Doch diese hat Angst vor ihrer unberechenbaren Tochter. Als es keinen Platz mehr für Benni zu geben scheint und keine Lösung mehr in Sicht ist, versucht der Anti-Gewalttrainer Micha, sie aus ihrer Spirale von Wut und Aggression zu befreien.

Im Wettbewerb der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin2019 feierte SYSTEMSPRENGER eine fulminante Premiere. Die Regisseurin Nora Fingscheidt überzeugte die Jury mit ihrem intensiven und gefühlvollen Spielfilmdebut.

REGIESTATEMENT
»Systemsprenger« sind Kinder mit unglaublicher Kraft und Ausdauer. Aber sie sind tragische Figuren, weil sie so früh schon Schlimmes erleben müssen und ihre Chancen für die Zukunft aufs Spiel setzen. Wie viel Energie braucht jemand, um pädagogisch ausgebildete Erwachsene immer wieder in die Verzweiflung zu treiben? Was, wenn es möglich wäre, diese Energie konstruktiv umzuleiten? Und was ist das eigentlich für ein »System«, das am Ende ja auch aus Menschen besteht, die helfen wollen, aber immer wieder vor Hindernisse gestellt werden? Nicht selten begegnet die restliche Gesellschaft den »Systemsprengern« erst später, wenn sie im schlimmsten Fall als junge Erwachsene gewalttätig werden. Dann werden sie schnell als »Täter« verurteilt. Allerdings bringt uns die Grenze, die wir zwischen Tätern und Opfern so gerne ziehen, nicht weiter. Jedenfalls nicht, wenn wir den Kindern helfen wollen.

Eintritt:  € 9,- / ermäßigt € 8,-          TRAILER ansehen          TIPP versenden           Foto: Filmladen

« Alle Veranstaltungen